Allgemeines 2020/2021

Elterninformationen zum neuen Schuljahr (2020 / 2021)

Sehr geehrte Eltern,

sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

mit diesem Schreiben möchten wir Sie über Veränderungen, Neuigkeiten und wichtige Termine für das neue Schuljahr informieren. Auch in diesem Jahr merken wir die Auswirkungen der Corona-Pandemie bei unserer Jahresplanung.

Bitte lesen Sie diese Informationen aufmerksam, damit Sie auch bei Ihrer privaten Planung die in der Schule zu beachtenden Fristen einhalten.

Bitte unterschreiben Sie den Abschnitt auf der letzten Seite und geben diesen Ihrem Kind bis zum 31.08.2020 wieder mit in die Schule (Abgabe bei der Klassenlehrkraft).

Allgemeines

An der Realschule auf dem Röddenberg werden zur Zeit 514 Schülerinnen und Schüler in 20 Klassen von 36 Lehrerinnen und Lehrern unterrichtet.

Es gab zum neuen Schuljahr folgende Veränderungen:

Personalveränderungen

Abgänge:                                                   

Frau Meister-Koch (Elternzeit), Frau Reese (Elternzeit),

Frau Schönberg (Elternzeit), Frau Hain (Ruhestand)

Neuzugänge:                                              

Frau Dornieden (Deutsch, Englisch, Musik),

Herr Schluß (Mathematik, Geschichte)

Abordnungen von anderen Schulen:    

Herr Fabinger (Sport), Frau Lipinski (Physik), Herr Meißner (Chemie)

Schulelternrat

Der Schulelternrat trifft sich zur ersten Sitzung des laufenden Schuljahres am 21.09.2020

Elternsprechtag

Der Elternsprechtag findet am 19.11.2020 ab 15.00 Uhr statt.

Der Elternsprechtag findet bereits im ersten Halbjahr statt, da einige Fächer epochal erteilt werden. Die er- teilte Zensur des Halbjahreszeugnisses kann im zweiten Halbjahr somit nicht mehr verbessert werden und ist versetzungsrelevant im Sommer. Ihre Teilnahme am Elternsprechtag ist daher sehr wichtig.

Leistungsbewertung

Die Leistungsbeurteilung erfolgt durch mündliche, schriftliche und fachspezifische Leistungen. In den Langfächern (Deutsch, Mathematik, Englisch, Französisch) geht die schriftliche Leistung zu 50 % in die Zeugniszensur ein; bei den Kurzfächern (übrige Fächer) geht die schriftliche Leistung zu einem Drittel in die Zeugniszensur ein.In den Fächern gelten folgende Zensurengrenzen bei schriftlichen Arbeiten:

Zensur                        I          II         III         IV          V         VI  
Prozent (%)    100 - 92      91 - 81      80 - 67      66 - 50      49 - 25      24 - 0  

Info-Heft

Das Info-Heft soll auch in diesem Jahr Ihre Kinder und Sie durch das Schuljahr begleiten. Es wird regelmäßig aktualisiert. Bitte nutzen sie dieses Heft auch zum Informationsaustausch mit den Lehrkräften, kontrollieren es und zeichnen es wöchentlich ab.

Wichtige Termine

bitte anklicken

Planen Sie bitte Ihren Urlaub innerhalb der ausgewiesenen Ferienzeiten.

 

Aufgrund der Corona-Pandemielage sind die oben angegebenen Planungen für einen eingeschränkten Re- gelbetrieb nach dem Rahmenhygieneplan des Landes Niedersachsen erfolgt.

Hinweise zu unseren Corona-Schutzmaßnahmen (gemäß den aktuell gültigen Vorgaben)

Die Realschule auf dem Röddenberg startet in das neue Schuljahr mit einem eingeschränkten Regelbetrieb. Dies hat folgende Auswirkungen auf den Unterricht:

  • Schulbesuch bei Erkrankung

Personen, die Fieber haben oder eindeutig krank sind, dürfen unabhängig von der Ursache die Schule nicht besuchen oder dort tätig sein. Erkrankte Schülerinnen und Schüler müssen von den Erziehungsberechtigten telefonisch unter 05522 31714 bis zum Unterrichtsbeginn krankgemeldet werden. Bei einem banalen Infekt ohne deutliche Beeinträchtigung des Wohlbefindens (z. B. Schnupfen, leichter Husten) darf die Schule be- sucht werden. Dies gilt auch bei Vorerkrankungen wie z. B. Heuschnupfen oder Pollenallergie. Bei Infekten mit ausgeprägtem Krankheitswert (z. B. Husten, Halsschmerzen, erhöhter Temperatur) muss die Genesung abgewartet werden. Nach 48 Stunden Symptomfreiheit kann die Schule ohne weitere Auflagen wieder be- sucht werden. Bei schwerer Symptomatik wie z. B. Fieber ab 38,5°C oder akutem, unerwartet aufgetrete- nem Infekt insbesondere der Atemwege mit deutlicher Einschränkung des Wohlbefindens oder anhalten- dem starken Husten, der nicht durch eine Vorerkrankung erklärbar ist, sollte ärztliche Hilfe in Anspruch ge- nommen werden. Wer Kontakt zu Personen mit SARS-CoV 2-Erkrankten gehabt habt oder selber positiv ge- testet wurde, wird vorerst vom Schulbesuch ausgeschlossen (Quarantäne).

  • Zutrittsbeschränkungen

Nur das Schulpersonal sowie die Schülerinnen und Schüler haben freien Zutritt zum Gebäude. Jede weitere Person, die die Schule besucht, hat sich im Sekretariat an- und abzumelden; die Kontaktdaten und Besuchs- zeiten werden dokumentiert.

  • Information und Unterweisung zu Infektionsschutzmaßnahmen

Die Schülerinnen und Schüler werden am ersten Schultag umfassend über die an der Schule gültigen Regeln und die getroffenen Maßnahmen zum Infektionsschutz informiert.

  • Mund-Nasen-Bedeckung (MNB)

Die MNB ist auf dem gesamten Schulgelände sowie in den Fluren und anderen von allen Schülerinnen und Schülern gemeinsam genutzten Räumen (Toiletten, Kioskbereich etc.) zu tragen; dies gilt auch für die Schü- lerbeförderung mit Bus und Bahn.

  • Abstandsgebot

Das Abstandsgebot innerhalb einer Klassen- bzw. Jahrgangsgruppe ist aufgehoben; es gilt jedoch weiterhin zu Schülerinnen und Schülern anderer Gruppen sowie zwischen Lehrkräften und anderen an der Schule täti- gen Personen, Erziehungsberechtigten und Besuchern.

  • Lüftung

Zur Reduktion des Übertragungsrisikos wird auf eine intensive Lüftung (Stoß- und Querlüftung) der Räume geachtet.

  • Ganztagsangebote / Speisen- und Getränkeeinnahme

Die meisten Ganztagsangebote müssen in diesem Schuljahr aufgrund der pandemiebedingten Schutzmaß- nahmen leider ausfallen (s. Veränderung der Unterrichtsorganisation); daher entfällt auch das Mittagessen in der Mensa bis auf Weiteres; für die Speisen- und Getränkeeinnahme wird jeweils um 9:05 Uhr und um 11:00 Uhr eine zehnminütige Frühstückspause im Klassenraum eingeführt.

  • Veränderung der Unterrichtsorganisation

Wenn Schülerinnen und Schüler das Gebäude morgens oder nach den Pausen betreten, werden vor jedem Unterrichtsblock die Hände im jeweiligen Unterrichtsraum gewaschen. Um die Unterrichtszeit möglichst ef- fektiv zu nutzen, sehen die Unterrichtzeiten wie folgt aus:

1./2. Stunde:    7:35 Uhr –  9:15 (Frühstückspause ab 9:05 Uhr)

3./4. Stunde:     9:30 Uhr – 11:10 Uhr (Frühstückspause ab 11:00 Uhr)

5./6. Stunde:     11:25 Uhr – 13:00 Uhr

Di/Mi/Do:                  13:00 Uhr – 13:35 Uhr (Pause)

                               13:35 Uhr – 14:30 Uhr   De-/Ma-Förderunterricht (Jg. 5)

                               13:35 Uhr – 15:15 Uhr  Hausaufgabenbetreuung (Jg. 5/6 sowie 7/8) und Mofa-AG

 

  • Meldepflicht

Das Auftreten einer Infektion mit dem COVID-19-Virus ist der Schulleitung mitzuteilen. Aufgrund der gesetz- lichen Meldepflicht laut Infektionsschutzgesetz ist sowohl der begründete Verdacht einer Erkrankung als auch das Auftreten von COVID-19-Fällen in Gemeinschaftseinrichtungen dem Gesundheitsamt zu melden.

Schulen sind nicht ermächtigt, Schutzmaßnahmen nach dem Infektionsschutzgesetz zu treffen. Diese Aufga- be obliegt den Gesundheitsbehörden.

Unser Ziel ist es, den eingeschränkten Regelbetrieb für unsere Schülerinnen und Schüler so sicher wie mög- lich zu gestalten und eine erneute Schulschließung zu verhindern. Sollten wir (trotz aller Vorsichtsmaßnah- men) dennoch gezwungen sein, die Klassen in Teilgruppen wieder im täglichen Wechsel zu unterrichten, werden wieder Anteile des Home-Schooling auf die Schülerinnen und Schüler zukommen. Sollte es zu einer erneuten Schulschließung kommen, würden unsere Schülerinnen und Schüler durch die Klassenlehrerinnen und -lehrer über unsere Online-Lernplattform und andere Kommunikationswege (wie während des Shut- downs im letzten Schuljahr) schulisch betreut und mit Aufgaben versorgt.

Beachten Sie bitte auch unsere Homepage (www.realschule-osterode.de), auf der alle Informationen, Termi- ne und eventuelle Terminänderungen jederzeit aktuell zur Verfügung stehen und nachgelesen werden kön- nen.

Für das laufende Schuljahr wünsche ich Ihnen und Ihren Kindern viel Erfolg und alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

(S. Glaubitz)

Schulleiter